Kasseler Sparkasse  

Was Sie bei Darlehen an Freunde beachten sollten

von Carina Jost am in Allgemein, Privatkunden2 Kommentare

Einem guten Freund hilft man gern – wenn es sein muss, auch mit Geld. Doch immer wieder kommt es bei Krediten unter Freunden zum Streit und die Freundschaft wird belastet. Mit ein paar Regeln lässt sich das vermeiden.

Leihe oder Darlehen?

Umgangssprachlich nennt man es Geld leihen. Doch bei einer Leihe wird ein Gegenstand kostenlos überlassen – und genau diese Sache muss auch zurückgegeben werden. Rechtlich gesehen handelt es sich also beim Verleihen von Geld um ein Darlehen nach § 488 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Ein Darlehen unter Privatpersonen unterliegt keinen Formvorschriften und es müssen auch keine Zinszahlungen vereinbart werden.

Vertrauen oder Vertrag?

„Wir vertrauen einander und brauchen keinen schriftlichen Vertrag!“ So vorzugehen kann problematisch werden. Was, wenn der Darlehensnehmer später behauptet, er habe das Geld nicht erhalten, der überlassene Betrag sei geringer gewesen oder es habe sich um eine Schenkung gehandelt? Als Darlehensgeber haben Sie dann die Beweislast.

Tipps, wenn Sie ein Darlehen von privat an privat geben

  • Schließen Sie einen schriftlichen Vertrag
  • Nehmen Sie einen Zeugen zur Übergabe mit, der das Geld auch zählt
  • Alternativ: Überweisen Sie den Betrag mit dem Betreff „Darlehen“
  • Regeln Sie Raten, Darlehensdauer und die Höhe der Zinsen
  • Kündigen Sie schriftlich, falls keine Fälligkeit vereinbart ist und Sie das Geld zurückhaben wollen (die Kündigungsfrist beträgt drei Monate)

Vorsicht, Steuerfallen!

Vereinbaren Sie für das Darlehen keine oder nur sehr geringe Zinsen, kann das Finanzamt dies als Schenkung werten und für die Ihnen „entgangenen“ Zinsen Schenkungsteuer vom Beschenkten – also vom Darlehensnehmer – verlangen. Für Familienangehörige wie den Ehepartner oder die Kinder liegt der persönliche Freibetrag bei Schenkungen bei 500.000 Euro bzw. 400.000 Euro innerhalb von zehn Jahren. Doch schon unter Geschwistern gilt mit 20.000 Euro derselbe niedrige Freibetrag wie unter Nichtverwandten, also z. B. unter Freunden. Aktuell setzt das Finanzamt einen fiktiven Zinssatz von 5,5 Prozent pro Jahr an. Ein Verfahren zur Höhe dieses Zinssatzes ist allerdings beim Bundesfinanzhof anhängig (Az.: II R 25/12).

Wenn der Darlehensnehmer die Steuer nicht bezahlt, kann sich das Finanzamt auch an Sie als Darlehensgeber halten, denn bei einer Schenkung haften Beschenkter und Schenker gesamtschuldnerisch für die Schenkungsteuer.

Zinserträge angeben

Aber auch wenn Sie für den Kredit einen marktüblichen Zins bekommen, führt kein Weg am Finanzamt vorbei: Sie als Kreditgeber haben dann steuerpflichtige Einkünfte aus Kapitalvermögen, die Sie in Ihrer Einkommensteuererklärung angeben müssen. Ist der Kreditnehmer ein naher Angehöriger (z. B. Ehegatte, Kind, Geschwister, Schwager, Verwandter in gerader Linie) und kann er die Kreditzinsen bei sich als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend machen, gilt für Ihre Zinseinkünfte Ihr persönlicher Steuersatz. In allen anderen Fällen fallen die Zinseinkünfte beim Kreditgeber unter den Abgeltungsteuersatz von 25 Prozent.



2 Kommentare

  1. erkantürkei sagt am 22. Mai 2017 um 16:24 Uhr

    Vielen Dank für den Hinweis mit Einkommensteuereklärung. Daran hätte ich jetzt gar nicht gedacht, dass man das angeben muss.

    Antworten

  2. Jenny Eckhardt sagt am 3. August 2017 um 12:57 Uhr

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Ein Bekannter wollte sich neulich von einem freund Geld ausleihen, da ihm die Bank nichts zur Verfügung stellt. Ich habe mich mit meinem Steuerberater darüber unterhalten und er behauptete, dass man dies, auch wenn es ein freundschaftlicher Gefallen sein soll, schriftlich verfassen sollte.

    Antworten


Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




© 2017 | Kasseler Sparkasse - In der Stadt und im Landkreis Kassel für Sie da.