Kasseler Sparkasse  

Die Sparkassen-Apps: Banking, wo Sie wollen

von Philipp Strocki am in Allgemein, PrivatkundenKommentieren

Unterwegs den Kontostand checken oder eine Überweisung losschicken – mit den Sparkassen-Apps geht das schnell und unkompliziert. Erfahren Sie hier, was die beliebtesten Banking-Apps Deutschlands sonst noch alles können.

Viele Menschen wollen sich einen Alltag ohne Smartphone oder Tablet nicht mehr vorstellen. Sie nutzen die Geräte als Steuerungszentrale für viele Aktivitäten des täglichen Lebens, von der Pflege von Freundschaften bis zur Organisation von Terminen. Warum nicht auch für Bankgeschäfte? Mit den Sparkassen-Apps ist das genauso sicher wie zu Hause an Laptop oder PC.

Die wichtigsten Funktionen der kostenlosen App „Sparkasse“

  • Konto-, Kreditkarten- und Depotstände sowie Umsätze anzeigen lassen
  • Überweisungen tätigen und Daueraufträge einrichten, auch ganz einfach mittels Fotoüberweisung
  • Sich zur nächsten Sparkassenfiliale bzw. zum Geldautomaten lotsen lassen

Mit der App „Sparkasse+“ können Sie darüber hinaus Ihre Kontostände bei nahezu allen Banken und Sparkassen einsehen. Behalten Sie so in einer Anwendung den Gesamtüberblick über Ihr Geld. Die App „Sparkasse+“ kostet einmalig 99 Cent. Eine Bedienung ist auf Deutsch, Englisch oder Türkisch möglich.

Unsere Apps sind nach allen Regeln der Sicherheit programmiert. Alle Daten werden verschlüsselt gespeichert. Der Zugriff auf die App ist passwortgeschützt. Bei neueren Handymodellen lässt sich der Zugang durch den Scan des eigenen Fingerabdrucks einrichten.

Zusätzliche Funktionen in der App-Familie

Unsere Apps werden nicht nur regelmäßig überarbeitet, sondern bekommen auch zusätzliche Funktionen. Jetzt sind diese neuen Features enthalten:

  • Mit der Fotoüberweisung sparen Sie jede Menge Zeit. Um Rechnungen zu bezahlen, mussten Sie bislang Kontodaten, Zahlungsbetrag und vielleicht sogar noch lange Rechnungsnummern abtippen. Dabei kann es schon mal zum Vertippen oder zu einem ärgerlichen Zahlendreher kommen. Ab jetzt reicht es aus, die Rechnung mit der App abzufotografieren. Die Zahlungsdaten werden automatisch erkannt und in das App-Überweisungsformular eingetragen. Sie wählen nur noch das Konto aus, das belastet werden soll, und bestätigen den Vorgang wie gewohnt mit einer TAN.
  • Mit der Funktion Kwitt in den Sparkassen-Apps können Sie Geld von Handy zu Handy schicken. So lässt sich zum Beispiel eine Restaurantrechnung mit Freunden ganz einfach teilen. Sie müssen weder mühsam Geld wechseln noch eine Überweisung ausfüllen. Wählen Sie einfach aus Ihren Handykontakten den Empfänger aus, ergänzen Sie den Geldbetrag und schicken Sie die Zahlung ab. Bis zu einem Betrag von 30 Euro ist keine TAN nötig. Der Empfänger erhält eine Bestätigung. Ist er selbst nicht für Kwitt registriert, bekommt er einen Link zu einer Webseite und muss dort seine IBAN eintragen. Mit der neuen Kwitt-Gruppenfunktion können Sie Kosten nun schnell und unkompliziert einsammeln und auf alle Teilnehmer in einer Gruppe aufteilen und einfordern.
  • Mit dem populären pushTAN-Verfahren ist es möglich, einen Online-Banking-Auftrag freizugeben, ohne ein weiteres Gerät nutzen zu müssen. Holen Sie sich dazu die kostenfreie pushTAN-App in Ihrem App Store. In der pushTAN-App wird für jeden Auftrag eine TAN zur Freigabe erzeugt. Der Passwortschutz und ein kryptografischer Schlüssel gewährleisten die Sicherheit.

Um die Sparkassen-Apps nutzen zu können, müssen Sie vorher Ihr Konto fürs Online-Banking freigeschaltet haben. Die Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ gibt es für Smartphones oder Tablets mit iOS-, Android- und Windows-Phone-Betriebssystem. Sie finden sie in den jeweiligen Stores.

Tags für diesen Artikel: , , , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Kasseler Sparkasse - In der Stadt und im Landkreis Kassel für Sie da.