Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sportabzeichen 2019: Machen Sie mit!

Sportabzeichen 2019: Machen Sie mit!

 

Kennen Sie das Sportabzeichen? Möchten Sie etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann machen Sie mit! Das Schöne: Sie können in jedem Alter einsteigen.

Für ein wenig Sport im Leben ist es nie zu spät. Darum gibt es beim Deutschen Sportabzeichen auch keine Altersbegrenzung nach oben. Sie können in jedem Alter einsteigen, trainieren und die Prüfung machen. Das Deutsche Sportabzeichen ist nicht irgendein Abzeichen, sondern ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter. Sie können ein Gold-, Silber- und Bronzezeichen erreichen – je nachdem, wie fit Sie sind. Manche Menschen sind jedes Jahr mit dabei!

Was Sie für das Sportabzeichen tun müssen

Gefragt sind Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Um das Deutsche Sportabzeichen zu erhalten, müssen Sie aus den Bereichen „allgemeine Schwimmfähigkeit“, „Sprungkraft“, „Schnelligkeit“, „Schnellkraft“ und „Ausdauer“ insgesamt fünf Disziplinen auswählen. Die Anforderungen sind auf Ihr Geschlecht und Ihr Alter abgestimmt. Ein Beispiel: Eine 30-jährige Frau muss 3,80 Meter weit springen und eine 65-jährige 3,10 Meter. Die 30-Jährige muss 800 Meter in 19:30 Minuten schwimmen, die 65-Jährige die 400 Meter in 12:15 Minuten. Eine Übersicht über die Anforderungen finden Sie im Internet. Auch Menschen mit Einschränkungen können das Sportabzeichen erwerben.

Wo Sie trainieren können

In Deutschland gibt es mehr als 3000 Sportabzeichen-Treffs. Fragen Sie einen Sportverein in Ihrer Nähe, wenden Sie sich an das Sportamt Ihrer Gemeinde oder schauen Sie auf www.deutsches-sportabzeichen.de. Dort erfahren Sie, wo Sie trainieren und das Deutsche Sportabzeichen erwerben können. Sie werden sehen: Gemeinsames Training macht Spaß!
In einem Sportabzeichen-Treff stehen Ihnen alle erforderlichen Einrichtungen und Geräte zum Üben zur Verfügung. Hier können Sie sich in Ihrer Altersgruppe unter fachlicher Anleitung optimal auf die Prüfung vorbereiten.

Wenn Sie nicht trainiert sind, sollten Sie sich mit der Vorbereitung ein gutes halbes Jahr Zeit lassen. Sind Sie älter als 40 Jahre, empfiehlt sich zudem vor Beginn des Trainings ein ärztlicher Gesundheits-Check.

Also: Machen Sie mit und melden Sie sich am besten noch heute an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Katarzyna schreibt am 23.06.2019 um 13:51 Uhr:

Thank you for this post. Its very inspiring.