Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

LAK – Der Weg zur Abschlussprüfung

LAK – Der Weg zur Abschlussprüfung

Heute melde ich mich mal, umrundet von Lernzetteln, Übungsaufgaben und Präsentationshandouts, von meinem Schreibtisch.

Ich befinde mich zurzeit im Lehrabschlusskurs (LAK) und darf in ein paar Tagen mein gesammeltes Wissen in einer Klausur unter Beweis stellen.

Der LAK erstreckt sich über mehrere Wochen, in welchem meine Mitazubis und ich zusammen mit den Azubis der Kreissparkasse Schwalm-Eder, der Stadtsparkasse Borken und der Stadtsparkasse Grebenstein alle Bereiche, die für die Abschlussprüfung relevant sind, wiederholen.

Jeder Bereich wird von einem Dozenten abgehandelt und über insgesamt 4 Bereiche schreiben wir eine schriftliche Prüfung. Die Woche drauf kommt außerdem eine mündliche Prüfung auf uns zu. Die Dozenten kommen von Sparkassen aus ganz Hessen und der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen.

Die Wiederholungen und Zusammenfassungen in allen Lernbereichen kann man perfekt zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung nutzen. Außerdem kann man noch ungeklärte Fragen stellen und Themen intensivieren.

Vor allem die Themen, die man am Anfang der Berufsschule hatte, sind schon langsam aus dem Gedächtnis entschwunden. So konnte ich diese Themen auffrischen und bin langsam perfekt vorbereitet auf die Abschlussprüfung.

Ich bin der Kasseler Sparkasse dankbar für diese Möglichkeit. In vielen Sparkassen wird der LAK gar nicht mehr angeboten, was ich sehr schade finde. Durch die geschulten Dozenten, die oft tagtäglich mit ihren Themen zu tun haben, wurde diese verständnisvoll und praxisnah vermittelt. Und es ist immer wieder interessant, wenn die Dozenten Praxisfälle zur bildlichen Untermalung nutzen.

Der LAK bringt mir eine allumfassende Zusammenfassung der relevanten Themen für die Abschlussprüfung und Erfahrung und Praxis im Thema „Kundenorientierte Kommunikation“. So finde ich auch meine Stärken und Schwächen für die Vorbereitung für die Abschlussprüfung heraus.
Außerdem kann man sich mit den Azubis der anderen Sparkassen austauschen und Kontakte knüpfen.
Und am Ende des Kurses erhält man bei Bestehen der Prüfungen den Titel „Sparkassenkauffrau/Sparkassenkaufmann“.

 

Ich widme mich dann wieder dem Lernen und wünsche euch einen schönen Tag. Tschau 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.